Wünsche

… und Eindrücke

Wir haben Erlebnisse bei Begegnungen mit Menschen im Hospiz und bei der Erfüllung von Wünschen aufgeschrieben. Hier möchten wir Ihnen einen Einblick geben.

Ein-letzter-Wunsch-Geschichten

Geschichten zum Download

Die betroffenen Personen haben sich mit der Abbildung der Bilder und Berichte einverstanden erklärt.


Herzogin trifft Königin


„Es steht ein Pferd auf dem Flur“
Kaum zu glauben – es wiehert im Hospiz und das macht eine Person besonders glücklich.

Foto: M.C.

 

 


Fisch auf den Tisch


„Juhu“
Lange war ihm sein Vater in Gedanken nicht so nah wie beim Flug der JU52. Dafür haben sich 500 km Autofahrt gelohnt.

 

 


„Zurück zu den Wurzeln”


„Rückkehr in die Zeitlosigkeit“
Wenn ich schon sterben muss, möchte ich das Finale mitbestimmen. Ich möchte zurück zum Ursprung des Lebens, ins Meer. Aber vorher muss es noch ein gebratener Hering sein.

 

 


Atemlose Fans


„Alsterwasser“
Es war nicht einfach, die Überraschung ist bis aufs Kleinste zu planen. Eine Alsterkanalfahrt außerhalb der Saison. Die Familien Mitglieder treffen pünktlich aus Schweden ein. Fantastisches Wetter, viele Tränen fließen vor Freude. Eine gelungene Wunscherfüllung.

 

 


Das Pferd als Seelentröster


St. Pauli Forever
Voran St. Pauli, niemand zwingt Dich in die Knie…
Für den FC St. Pauli–Fan war es das beste Fußballspiel seit langem und es wurde gleichzeitig sein letztes Geburtstagsgeschenk!

 

 

 

 

 

 


Und das Wunder nimmt seinen Lauf


Wünsche„Frühstück bei Tiffany“
Obwohl es für sie „5 vor 12“ war, schmeckten ihr das „Perlwasser“ und die Sachertorte. Gemeinsam mit ihrem Mann zu Hause noch einmal am Tisch sitzen. Der Wunsch ging in Erfüllung. Aber der Abschied viel sehr schwer.


… so antworten Sie mit „Ja, ich will“


Es geht nach Horumersiel
Die See zieht viele an! Heute geht’s mit Herrn S. in Richtung Nordsee, wo ihm der Wind durchs Haar weht und er Seeluft schnuppern kann.


Besuch bei Aladdin
Sie steht ständig mit sich selbst im Zwiegespräch über ihre Krankheit. Die bezaubernde Liebesgeschichte Aladdin ist da eine wohltuende Ablenkung.


Viele Einzelteile ergeben Hamburg
Ihr Lebenswille hat es ihr ermöglicht, trotz der Krankheit die gewünschte, aber anstrengende Sightseeingtour durch Hamburg zu meistern.


Schlüssel zu Glück
Das Geschenk ihres Meisters aus Indien, eine Buddha-Figur, war stets ihr Schlüssel zum Glück. Wir begleiten Frau D. auf ihrer Reise in ihre vorletzte Wohnung, um diesen Buddha heimzuholen.


Star Trek kommt zu Besuch
Normalerweise kommt das Kommando „Film ab“ vom Filmvorführer. Heute gibt der sympathische 35-jährige Herr N. vom Bett aus das Kommando für den Start in unbekannte Galaxien.


Tanzen im Dreivierteltakt
Obwohl das Konzert in einem großen Saal stattfindet, berührt der Walzerkönig unsere Herzen und sein Orchester verzaubert uns mit einem unvergleichlichen Repertoire.


Kurzreise eines Globetrotters
Eine lange Reise so wie früher traut er sich nicht mehr zu. Aber ohne Glückstadt auf Wiedersehen zu sagen, wollte er nicht gehen.


Frühling
Es sollte sein letztes Frühjahr sein. Umso wichtiger ist das Treffen mit seiner Schwester und das Schlemmen seiner Lieblingsspeise.


Eine Fahrt ganz ohne Schlagloch
Es geht in die Luft und der Pilot lenkt den Ballon fachmännisch über Baumkronen und Felder, sodass die Fahrt für Frau G. zu einem bewegenden Erlebnis wird.


Nahrung für die Seele
Der Zauber eines Jazz-Konzertes in der neu eröffneten Elbphilharmonie wirkt für Herrn G. wie eine Schmerztablette.


JUHU
Lange war ihm sein Vater in Gedanken nicht so nah wie beim Flug der JU52. Dafür haben sich 500 km Autofahrt gelohnt.


Weihnachten, das Fest der Liebe
Herzzerreißend ist das letzte Zusammentreffen von Mutter und Tochter am Weihnachtstag.


An nur einem Tag rund um die WeltAn nur einem Tag rund um die Welt
Zu ihren Lieblingstieren gehört die Robbe. Damit wir nicht zu weit fahren müssen, geht’s nach Hamburg in den Zoo wo sie – warm eingepackt in einen Thermosack -diese Tiere vom Rollstuhl aus, beobachten kann.


Happy Birthday ElaHappy Birthday Ela!
Die Geschwister sind sich einig, dass ihre Mama zum Geburtstag endlich wieder passende Schuhe bekommt. Die Sorgen und Ängste sind dadurch nicht behoben aber für ein Weilchen weggeschoben. Freude bleibt zurück.


Über den Meeresboden bis nach Neuwerk
Lange musste sie auf das Rauschen der Wellen und den Geruch der See verzichten. Aber dann war es soweit. Zum Schluss belohnte sie sich selbst mit einer goldgelben Spezialität aus dem Meer. Große Freude!


Träumen unter BäumenTräumen unter Bäumen
An den unterschiedlichen Bäumen erfreuen sich die Besucher immer wieder. Diese einzigartige Sammlung verschiedener Gehölze ist eine Wohlfühlwelt.


Gott gebe mir Gelassenheit
Noch einmal den eigenen Wirkungskreis von oben betrachten, um sich danach mit viel Gottvertrauen zu verabschieden.


Frau H. möchte eine Spur hinterlassenFrau H. möchte eine Spur hinterlassen …
Den Krebs „besiegt“ und doch verloren. Wünsche, Hoffnungen und Erinnerungen, Freude und Trauer – ein riesiges Paket an bunten Bändern soll an all das erinnern. Solange dieser Baum lebt, „lebt“ auch Frau H. in ihm weiter.


Letztes Rendezvous mit AnnaLetztes Rendezvous mit Anna
Die „Rote Insel“ war neben seiner Frau und Familie seine große Liebe. Von ihr zum richtigen Zeitpunkt Abschied zu nehmen, ist ihm wahrhaft gelungen.


Zug um ZugZug um Zug
Die Tochter ist zu schwach. Deshalb macht sich ihre Mutter auf den Weg zu ihr ins Hospiz, auch wenn er diesmal sehr schwer und traurig ist. Eile ist geboten, denn die Uhr tickt.


Ein kleiner Wunsch mit großen EmotionenEin kleiner Wunsch mit großen Emotionen
Aus den Augen verloren, und dann ein Wiedersehen so süß wie Sahnetorte.


Nächste Seite >